2010 Norddeutschland
disclaimer

In diesem Jahr war es berufsbedingt für uns schwierig, einen längeren gemeinsamen Zeitraum für einen Urlaub zu finden. Geblieben sind letztendlich 10 Tage Ende Juli bis Anfang August, die wir intensiv aktiv nutzen wollten.

Zwischenstopp Hannover

Am Freitagnachmittag packten wir unsere Koffer und die Sportklamottentasche ins Auto und über die A1 und A2 ging es staufrei (!) nach Hannover. Unser Hotel, das Courtyard, lag direkt am Maschsee und dort fand das jährliche Maschseefest statt. Wegen des Festes konnten wir nicht wie eigentlich geplant am Abend unsere Laufrunde drehen, daher stürzten wir uns in die Menge und genossen die Party und zwei, drei Hanöversch bei allerbestem Sommerwetter.

HAN_IMG_1985_MOD HAN_IMG_2013_MOD
HAN_IMG_1991_MOD
HAN_IMG_2004_MOD
HAN_IMG_1996_MOD
HAN_IMG_2027_MOD
HAN_IMG_2029_MOD
HAN_IMG_2015_MOD

Da am Samstag gg. 7.30 Uhr unser Wecker klingeln sollte, verließen wir das Fest bereits gegen 23.00 Uhr.

Am Samstagmorgen zogen wir unsere Laufsachen an und um kurz nach 8 starteten wir unseren Lauf um den See. Vorbei ging es über Wege, die wir 10 Stunden vorher noch voller Menschenmassen gesehen haben. Das wirkte schon etwas komisch. 

HAN_IMG_2035_MOD

Nach Berlin.

Pfeil
HAN_IMG_2033_MOD

So ohne Frühstück (oder Kaffee) und nach dem
stressigen ersten Tag fiel der Lauf uns beiden
etwas schwerer als sonst, die Maschseestrecke
ist dennoch ein super Laufgebiet.

Nach dem Frühstück ging es weiter.

HAN_IMG_2036_MOD