Lichterlauf Duisburg
disclaimer

Marion erfuhr Ende August übers Laufforum von diesem Wettkampf, der wegen der Besonderheit “Lichterlauf” auch direkt mein Interesse geweckt hat. Eine Woche vor dem Wettkampf meldeten wir uns also zum 10 Kilometer Hauptlauf des Lichterlaufs Duisburg an.

300_IMG_3643_MOD
300_IMG_3636_MOD
300_IMG_3648_MOD 300_IMG_3651_MOD

Im Gegensatz zum Kölner Altsatdtlauf trainierte ich nicht bewusst vor diesem Wettkampf, ich wollte ihn nur als ganz schnelle Trainingseinheit nutzen, also mit einer Zielzeit von unter 50 Minuten. Um Marion extra zu motivieren versprach ich ihr, ihre neuen Laufschuhe komplett zu bezahlen, falls sie die 10 Kilometer in unter 1:10:00  schafft.

Gg. 19.00 Uhr trafen wir am Sportpark Duisburg-Wedau ein. Schnell und unkompliziert holten wir die Startunterlagen im Regattahaus ab.
Dann schauten wir uns noch ein wenig das Staffelspektakel an und schnupperten dadurch schon Wettkampflust. Darüber vergaßen wir ein wenig die Zeit, so dass wir uns nur schnell am Auto umziehen konnten.

Punkt 20.40 ertönte das Startsignal, blöderweise bediente ich meinen Forerunner falsch, so dass die ersten 400 Meter nicht aufgezeichnet wurden. Egal, es gab ja eine offizielle Zeitmessung. Allerdings dachte ich während des Rennens immer, ich wäre schnell, vergaß aber, die fehlenden 400 Meter (oder etwa 2 Minuten) hinzu zu rechnen...

Die Strecke ist wegen ihres Profils prinzipiell Bestzeiten geeignet, allerdings ist ein Lauf unter Lichtern im September noch ungewohnt, ich lief also insgesamt etwas vorsichtiger. Bis zum Kilometer 6 überholte ich noch einige Läufer, später liefen andere auf mich auf und überholten. Ab Kilometer 8 hing ich mich dann an diese schnelleren Läufer, die mich so ins Ziel zogen.

Nach dem Zieldurchlauf lief ich schnell zum Auto, wollte ich doch Marions ersten Zieleinlauf eines 10ers per Foto dokumentieren. Sie hat ihre geplante Zielzeit deutlich unterboten und sah dabei noch nicht einmal besonders müde aus. Der Streckenmoderator hat beim Zieldurchlauf sogar “hier kommt Marion Hansen aus Herzogenrath ins Ziel” über die Streckenlautsprecher hinaus posaunt.

Im Zielbereich traf Marion dann noch zwei Lauffreundschaften aus dem Laufforum, mit denen wir dann noch ein leckeres alkoholfreies Finisher-Bier tranken.

Ew war ein schöner Wettkampf, der irgendwann nach Wiederholung schreit.

300_IMG_3655_MOD
300_IMG_3654_MOD1
300_IMG_3661_MOD1
300_IMG_3663_MOD 300_IMG_3665_MOD1
300_1802657-318_MOD
300_180IMG_8840-319_MOD

Unser offizielles Ergebnis (973 Finisher gesamt, 137 AK M40, 57 W40):
Platz .Zeit ...St.-Nr .Name ...........Verein ..........Jahr PAK AK .Min/KM
0260M ...47:19 318 ....Hansen, Dirk ...Herzogenrath ....1967 53. M40 04:49
0238W 01:05:44 319 ....Hansen, Marion .mary runs .......1967 43. W40 06:32

Danke an Tim fürs zur Verfügungstellen seiner Kamera!