Mein Ich-Gewicht
disclaimer

Mein Ich-Gewicht
Wie das Unbewusste uns hilft, das richtige Gewicht zu finden
Maja Storch

Zur Autorin
Auszug aus ihrem Buch: Maja Storch liebt es, neue Dinge zu denken und diese Gedanken in die Praxis umzusetzen. Sie hat Psychologie, Philosophie und Pädagogik studiert, ist Psychoanalytikerin DGP und Therapeutin mit langjähriger Erfahrung. Sie ist Projektleiterin am Lehrstuhl für pädagogische Psychologie an der Universität Zürich und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation.
 
Mein Statement
Wer mich kennt, weiß, dass ich seit Jahren mit meinem Gewicht „auf Kriegsfuss“ stehe. Spätestens jedoch seit ich mit Dirk zusammen bin, denn seit dem habe ich ca. 10 Kilo zugenommen. Gut, ich habe aufgehört zu rauchen, dann mal wieder angefangen, doch seit jetzt 5 Wochen bin ich wieder absolut rauchfrei . Und ich gehe davon aus, dass es diesmal auch für immer ist. Doch zurück zum Buch…

Ich glaube, es gibt keine Diät oder Ernährungsempfehlung zur Gewichtsreduktion, die ich nicht kenne. Nährwertangaben, Kalorien, Punkte, Kohlenhydrate, Eiweiß, all das sind Begriffe, die mir nur zu geläufig sind. Hat es was genutzt? Nein. Natürlich weiß ich dadurch zwar gut Bescheid, welchen Einfluss Zucker, Pommes und Co. auf meinen Stoffwechsel nehmen und der Jojo-Effekt ist mir auch nur allzu gut bekannt… doch ob Logi, Glyx, Weight Watchers oder Atkins, nichts ist mir bis dahin so logisch erschienen, wie das „Ich-Gewicht“ von Maja Storch.

Mal wieder durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen. Zuvor war es Andreas Winter’s,  „Der Psychocoach – Abnehmen ist leichter als Zunehmen“, der mich von seiner Methode überzeugen wollte. Leider scheint es bei ihm jedoch ohne kostspieliges Intensivcoaching nicht ohne Weiteres zu funktionieren. Dennoch haben beide Bücher etwas gemeinsam: es geht um Psychologie. Nicht das Essen macht uns dick, sondern unser Denken und Fühlen. Bei Maja Storch geht es um Selbstbestimmung, Willenskraft und das Unbewusste, das uns bislang kontraproduktiv auf Grund falscher Formulierungen am Erreichen unserer Ziele (z. B. Abnehmen) hinderte. Am Ende des Buches hat man 7 Schritte erlernt, mit positiven Bildern und Formulierungen jedes Ziel zu erreichen, was einem wirklich wichtig ist. Der Fairness halber sei hier noch vermerkt, dass es auch in Zürich bei Maja Storch Seminare zu diesem Thema gibt, die ähnlich teuer sind (ca. 500 Euro) wie bei Andreas Winter. Dennoch halte ich die Methode von Maja Storch für autodidaktisch geeigneter.

Mein Fazit
Gut verständlich erklärt die Psychologin einen Weg, ein persönliches Ich-Gewicht zu erreichen. Die Methode kann man auf jeden anderen Bereich des Lebens anwenden, nicht nur zum Abnehmen. Sie gibt keine Tipps und Ratschläge, sie gibt eine Arbeitsanleitung, ein Hilfsmittel; das Buch erklärt, wie unser Gehirn funktioniert, wie Verstand und Unbewusstes uns beeinflussen und zeigt uns einen Weg auf, unser Lebensmotto neu zu definieren: Auf die richtige Formulierung kommt es an.

Absolut lesenswert! Das Beste, was mir seit langem in die Hände geraten ist.