Projekt Haus
disclaimer

Mehr oder weniger durch Zufall sahen wir die Annonce zum Verkauf eines Herzogenrather Stadthauses in unserer Sonntagszeitung. Schon beim ersten Anschauen hat es klick gemacht – für uns passte so ziemlich alles, auch wenn noch einige Arbeit auf uns wartete. Arbeit, die wir im Vorfeld als nicht so umfangreich eingeschätzt hatten. Aber es hat sich gelohnt. Die einzelnen Abschnitte unseres ‚Projektes’ sind auf diesen Seiten ‘fotodokumentarisch’ dargestellt.

Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, ohne die wir das Alles sicher nicht geschafft hätten!

Hier sind zum Vergleich die Bilder unseres Hauses im ‘Vorherzustand’, aufgenommen beim ersten Besichtigungsgang am 04.02.2006.

Haus_DSCF7414
Haus_DSCF7456
Haus_DSCF7436
Haus_DSCF7486
Haus_DSCF7504
Haus_DSCF7474

Am 03.03. hatten wir unseren 2. Notartermin und kurze Zeit später bekamen wir die Hausschlüssel - ab jetzt war Stress angesagt.
Das erste Wochenende war mit einkaufen und Tapete abkratzen ausgelastet; so richtig los ging es dann, als unser Schwager Christian am 2. Märzwochenende kam - da flogen die Flliesen und wurden Rohre verlegt - von morgens 8:00 bis in die Nacht - die Schmerzen vergessen wir so schnell bestimmt nicht mehr.

Haus_DSCF7615
Haus_DSCF7611 Haus_DSCF7612
Haus_DSCF7617
Haus_DSCF7626
Haus_DSCF7623

Christian drehte das komplette Bad von links nach rechts und immer behielt er den Überblick. Respekt. Parallel gab’ er Dirk auch noch Nachhilfestunden im Fliesenlegen, der Waschkeller bot dann eine tolle Übungsfläche.

Haus_DSCF7711
Haus_DSCF7707 Haus_DSCF7729
Haus_DSCF7671
Haus_DSCF7632
Haus_DSCF7657

Das Bad war anfangs unsere größte Baustelle, dicht gefolgt von Tims Katastrophenzimmer, in dem wir nicht nur wie geplant streichen mussten, sondern die komplette Elektrik* neu verlegen, eine Heizung installieren und zu guter Letzt die maroden Bodenfliesen gegen Laminat austauschen mussten. Dagegen waren die Tapezierarbeiten, perfekt ausgeführt von Bernd und Sven - ein Klacks!

*gut, wenn man einen Josef in der Familie hat!

Haus_DSCF7745 Haus_DSCF7752
Haus_DSCF7743
Haus_DSCF7753
Haus_DSCF7755
Haus_DSCF7761

Trotz einiger unerwarteter Ereignisse (die natürlich erwartet wurden ;-) ) und einiges an Mehrarbeit, schafften wir die Renovierung just in time, so dass der Umzug pünktlich starten konnte.

Haus_DSCF7861 Haus_DSCF8277
Haus_DSCF7893
Haus_DSCF8323
Haus_DSCF8320
Haus_DSCF8340

22.04. - der Tag unseres Umzuges mit vielen fleißigen Helfern; leider hatten wir die Kamera erst am Nachmittag gefunden.

Haus_DSCF8369 Haus_DSCF8372

Kurz vor 22:00 Uhr fiel uns dann etwas verspätet ein, dass der Keller der alten Wohnung noch voller Kram war. Also wurde der Mini-Miet-Lkw noch einmal nach Merkstein gefahren, und zu zweit leerten wir den letzten Raum.

Haus_DSCF8373

Unsere Kräfte und unsere Nerven waren arg strapaziert und dennoch standen wir am nächsten Tag hochmotiviert und euphorisch auf, um alles an Ort und Stelle zu bringen; die Ergebnisse sieht man auf den folgenden Bildern.

Haus_DSCF8474
Haus_DSCF8457 Haus_DSCF8488
Haus_DSCF8441
Haus_DSCF8497
Haus_DSCF8439

Seit dem Einzug wurde schon wieder einiges verändert. Im Herbst 2007 bauten wir nämlich um. Das alte kleine Büro ist mittlerweile unser Fitnessraum und Florian ist eine Etage nach oben gezogen. Das Zimmer, indem Florian früher geschlagen hat, ist nun unser neues Büro. Im Januar 2008 war endlich alles fertig!
2009 ist der Garten dran. So will es unser 5-Jahres-Plan ;-)