Tag 4 Viareggio
disclaimer

26.10.2011, Der zweite Lauf, Viareggio


Abermals mussten wir auch in dieser Nacht die Mücken jagen (3 auf einen Streich).

Nach dem Frühstück fuhren wir mit einem kurzen Umweg über das Gestüt San Rossore, die Pferderennbahn  und den Parco Naturale di Migliarino, einem 24 000 Hektar großen Naturpark, den Mary zufällig am Abend zuvor in der Pizzeria im Reiseführer entdeckte, nach Viareggio, zu unserem 2. Lauf.
Der Parco Naturale ist leider nur samstags, sonntags und feiertags geöffnet. Der kurze erste Eindruck war dennoch schlichtweg beeindruckend - die Fotos können das nicht annähernd zeigen.

300TOS_IMG_7583
300TOS_IMG_7570_MOD 300TOS_IMG_7574_MOD 300TOS_IMG_7578_MOD

In Viareggio angekommen zeigte das Thermometer bereits 22 Grad an, der Himmel blau, die wenigen Wolken hingen eher wie Statisten in den Spitzen der Apuanischen Alpen. Viareggio ist wohl der bekannteste und schönste Badeort der Toscana (hier hat u. a. Giacomo Puccini seiner Zeit gelebt)  mit ewig langen Sandstränden und einer ebenso langen Promenade, hier reiht sich Strandlokal an Strandlokal. Wir konnten jedoch nur erahnen, was sich hier in der Hochsaison abspielt, denn alle Lokale waren schon geschlossen; nur die Geschäfte, Cafes und Eisläden auf der Promenade luden noch zum Verweilen ein. Parallel zur Promenade verläuft ein Pinienwald von ca. 3 km Länge, der in seiner Beschaffenheit sehr an den Thiergarten erinnert. Ein Mix aus Wald und Promenade sollte es also werden.

Marion lief in dieser perfekten Laufumgebung 7,6 km (mit ihrer Berlin-Playlist!), während sich Dirk etwas länger quälte. Gelohnt hat sich der Lauf für uns beide, war es doch auf Grund des schönen Wetters ein gefühlter Frühlingslauf.

300TOS_IMG_7589_MOD
300TOS_IMG_7608_MOD
300TOS_IMG_7637_MOD

Dann gings zurück zum Hotel; eigentlich wollten wir im Anschluss noch nach Lucca, doch wegen der vergessenen Camera (was für ein Drama :-) )wurde nur ein kurzer und nervenaufreibender Stopp auf dem Parkplatz daraus… ?.

Immerhin konnten dann zur Abenddämmerung in Pisa am Arno noch einige tolle Aufnahmen nachgeholt werden und Lucca konnte noch immer entdeckt werden!

300TOS_IMG_7659_MOD
300TOS_IMG_7672_MOD
300TOS_IMG_7590_MOD 300TOS_IMG_7592_MOD
300TOS_IMG_7615_MOD
300TOS_IMG_7617_MOD
300TOS_IMG_7631_MOD
300TOS_IMG_7632_MOD

Wir machten noch einen Fotostopp für Dirk an der Seebrücke, wo ein paar Wellenreiter ihre Künste zum Besten gaben.

300TOS_IMG_7652_MOD
300TOS_IMG_7664_MOD
300TOS_IMG_7670_MOD
300TOS_IMG_7678_MOD
300TOS_IMG_7645_MOD
300TOS_IMG_7665_MOD
300TOS_IMG_7668_MOD
300TOS_IMG_7689_MOD

Der nächste Tag
Chianti-Gebiet

Pfeil